WOHNWELT FÜR ÄLTERE MENSCHEN

Wohnbeispiele

Das Sankt-Martins-Heim verfügt über 95 stationäre Pflegeplätze auf den Wohnbereichen „Westerende“ und „Osterende“ sowie im angeschlossenen - 2016 errichteten - Neubau.


Die Einrichtung bietet somit 45 Einzelzimmer bzw. -appartements und 25 Doppelzimmer.
Alle Räume sind mit einem eigenen Duschbad und Toilette ausgestattet. Auf den einzelnen Wohnbereichen sind zusätzlich Wohn- und Aufenthaltsbereiche sowie Pflegebäder vorhanden.

Bei der Ausstattung der Räume wurde besonderer Wert auf eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre gelegt. Schon die große Eingangs- und Aufenthaltshalle mit Kaminecke und rötlich gebrannten Ziegeln strömt Wärme und Behaglichkeit aus. Jahreszeitlich abgestimmte Dekorationen, künstlerische Bilder, Fotos und Plastiken unterstreichen den angenehmen und ansprechenden Eindruck.

Die Einrichtung der Pflegezimmer ist mit elektrischen Krankenbetten und kombinierten Bettnachttischen ausgestattet. Sämtliche Betten sind mit therapeutischen Behandlungsmatratzen oder prophylaktischen Pflegematratzen zur Vermeidung von Dekubita bestückt. Im Zuge des Neubaus wurden 22 Niedrigflurbetten angeschafft, um Sturzgefährdungen und Fixierungen vorzubeugen. In jedem Pflegezimmer stehen altersgerechte Sitzgelegenheiten und dazu passende Tische.

Auf Wunsch der Bewohnerinnen und Bewohner können eigene Möbel mitgebracht werden. Eine Gestaltung der Räume mit eigenen Bildern und persönlichen Gegenständen wird sehr unterstützt.

Grundriss eines Pflegezimmers im Neubau

Ein weiterer eigenständiger Betriebsteil am Sankt-Martins-Heim stellen die 20 Seniorenwohnungen für Senioren, die noch eigenständig leben können, dar. Wohnraum für Einzelstehende und für Ehepaare stehen zur Verfügung. Inkludiert sind hier Hausmeisterdienste und die Teilnahme an den Veranstaltungen des Sankt-Martins-Heims. Die Verpflegung im SMH kann bei Bedarf gegen zusätzliches Entgelt in Anspruch genommen werden.